Publikation: Deutsche in der Antarktis

Die Meteorologin und Wissenschaftshistorikerin Cornelia Lüdecke geht in diesem Buch auf die deutschen Expeditionen und Forschungen in der Antarktis vom Kaiserreich bis heute ein. Sie zeichnet die drei deutschen Expeditionen zwischen 1901 und 1938/39 nach, geht auf deren geopolitische und wissenschaftliche Zielsetzungen und Ergebnisse ein, betrachtet die unterschiedlichen Organisationsformen und die Führungsstile der Expeditionsleiter. Bereits damalsWeiterlesen

Publikation: Verborgene Eiswelten

Zu Ehren des Wissenschaftlers und Polarforschers Erich Drygalski gibt der August Dreesbach-Verlag die faszinierenden Berichte seiner ersten Expedition ins Eis heraus. Die verstreut vorliegenden Dokumente wurden von der Herausgeberin Cornelia Lüdecke zusammengetragen. Sie erweckt damit die Faszination aufs Neue, die solchen Forschungsreisen um die vorletzte Jahrhundertwende innewohnte. Das Buch (Festeinband) hat 480 Seiten und kostetWeiterlesen